Sie sind hier

Umgang mit Medien / Internet

Für Ihren ersten Kontakt mit diesem Thema

Broschüre

2 neue Broschüren des BMFSFJ: "Computerspielsucht" und "Medien und Gewalt"

Die Broschüren präsentieren Befunde der Forschung von 2004-2009
Broschüre

Spiel- und Lernsoftware pädagogisch beurteilt

Die Stadt Köln und das Bundesfamilienministerium haben eine Broschüre zur Bewertung von Spiel- und Lernsoftware herausgegeben.
Broschüre

Spielregeln im Internet - Durchblicken im Rechte-Dschungel

Wer sich im Internet sicher bewegen möchte, sollte die eigenen, aber auch die Rechte und Pflichten der anderen Internetnutzer kennen. Aus diesem Grunde haben klicksafe und iRights.info im Sommer 2009 eine gemeinsame Online-Themenreihe zu „Rechtsfragen im Netz“ gestartet.
Broschüre
von
Henrike Hopp
Broschüre

Spiel- und Lernsoftware pädagogisch beurteilt - Band 25

Das Bundesfamilienministeriums hat auch im Band 25 wieder vielfältige Informationen zu aktuellen und interessanten Computer-, Konsolen- und Online-Spielen, wobei alle Beurteilungen unter Anleitung erfahrener Pädagoginnen und Pädagogen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen erstellt wurden.
Broschüre

Neue Broschüre des Bundesfamilienministeriums

Broschüre: Chatten ohne Risiko zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet
Broschüre

Ein Netz für Kinder - Praktische Hilfen für Eltern und pädagogische Fachkräfte

Broschüre des Bundesfamilienministeriums zur Internetnutzung von Kindern.
Broschüre

Im Netz der Neuen Medien - Sicherer Umgang mit Internet, Handy und Computerspielen

Chancen und Risiken bei der Vernetzung von Endgeräten; Jugendschutz in Kommunikationsplattformen; Jugendgefährdende Inhalte im Internet; Persönlichkeitsschutz im schulischen Bereich; Kinder und Jugendliche als Kunden; Computerspiele; Gefahren des Handys; Sicherheit im Datenverkehr.
Broschüre

Fit fürs Handy

Die Broschüre des Deutschen Kinderhilfswerk richtet sich an Kinder und Eltern und gibt kindgerechte Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Handynutzung.
Broschüre

Neue Broschüren vom Bundesfamilienministerium

Das Bundesfamilienministerium hat die Broschüren "Häusliche Gewalt - Kinder leiden mit ", "Chatten ohne Risiko" und "Jugend stärken - Neue Wege einer zukunftsorientierten Jugendpolitik" herausgegeben.
Broschüre

Interessante Broschüren und Berichte

Broschüren und Dokumentationen zu den Themen: Gewalt, rituelle Gewalt, Drogen, Sekten, Internet
Broschüre
von
Bayerische Landeszentrale für Medien

Recht am eigenen Bild - Tipps, Klicks und Tricks

Was halten Menschen davon, ungefragt im Netz zu landen? Was könnten derartig Betroffene dagegen unternehmen? – Und soll man es so weit kommen lassen oder kann man vorbeugen? Worauf muss man achten, um Persönlichkeitsrechte und besonders das Recht am eigenen Bild Dritter zu wahren? Was muss im Schulalltag bei der Aufnahme und Verwendung von Fotos beachtet werden? Diese Broschüre möchte praxisorientierte Hilfestellung und alltagstaugliche Tipps geben.

Basis-Infos zum Einstieg

Basiswissen

Fernsehen, Computer & Co.

Fernsehen, Video, Radio, CD-Player, Computer und Internet gehören in den meisten Familien wie selbstverständlich zum Alltag dazu. Damit sind die modernen Medien auch im Leben unserer Kinder zu einem festen Bestandteil geworden.
Basiswissen

Adoption - ein Thema in den Medien

Das Thema Adoption erfreut sich in den Medien einer immer grösseren Beliebtheit. Presseberichte stellen je nach aktuellem Geschehen die Adoption in ein positives oder negatives Licht. Fernsehdokumentationen über Paare oder Familien, die ein Kind aus dem Ausland adoptieren, werden auf den verschiedensten Programmen immer wieder ausgestrahlt. Natürlich braucht es dafür Adoptionsbewerber/innen und -familien, die sich von einem Fernsehteam begleiten und filmen lassen.

Verschiedenes

Hinweis

Discord in der Kinder- und Jugendarbeit

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. und die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW erarbeiteten ein Statement zu Chancen, Risiken und Leitlinien zur Nutzung der Plattform Discord, die besonders seit der Corona-Krise genutzt wird. Sie ermöglicht es für Fachkräfte weiterhin mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu bleiben, sich zu versammeln und auszutauschen.
Hinweis

Kinder und Jugendliche im Internet schützen

Anlässlich des Safer Internet Days haben die Kinderschutzzentren den Fachbeitrag "Eltern und Fachkräfte müssen vor allem eins, im Netz aktiv sein, um Kinder und Jugendliche schützen zu können" veröffentlicht. Um zum einen Partizipieren, zum anderen aber auch vor Risiken und Gefahren im Netz geschützt zu werden, sind Kinder und Jugendliche auf die digitalen Fähig- und Fertigkeiten und Kenntnisse von Erwachsenen angewiesen.
Hinweis

Information in leichter Sprache über Jugendmedienschutz

Mit einem Dossier zum Thema „Jugendmedienschutz in Leichter Sprache“ wollen die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz und die Bundesvereinigung Lebenshilfe über die gesetzlichen Regelungen zum Jugendmedienschutz informieren.
Projekt

Neue App soll Rechte von jungen Menschen in Pflegefamilien stärken

Zum 30-jährigen Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention veröffentlicht das Verbundprojekt FosterCare eine App, die dabei helfen soll, die Beteiligungs-, Schutz- und Beschwerderechte von jungen Menschen in Pflegefamilien zu stärken. Entwickelt wurde die App im Verbundprojekt FosterCare am Universitätsklinikum Ulm, der Hochschule Landshut und der Universität Hildesheim.
Hinweis

DFV warnt vor Risiken von digitalem Spielzeug

Smart Toys erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Laut dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) stellt Deutschland den fünftgrößten Markt in diesem Segment. Problematisch ist jedoch, dass dieses Spielzeug für Kinder Risiken birgt. Der Deutsche Familienverband (DFV) appelliert an das Fürsorgeempfinden von Eltern und fordert Hersteller zu Transparenz auf.

Seiten